Abo-Service nutzen
< „INDUSTRIE ZUM ANFASSEN“
24.10.17

Thüringen Grammy 2017

Fünf Bands traten am Samstag im musikalischen Wettkampf beim Finale des Thüringen Grammy 2017 in der Alten Parteischule Erfurt gegeneinander an. Ins diesjährige Finale schafften es die Bands: 3ST ICH KITE, Krach und Stille, Franziska Schicketanz, Braking Lane, Aliya Thon.


Thüringen Grammy Gewinner 2017 (Fotos: SnapArt)

Franziska Schicketanz

3ST ICH KITE

Braking Lane

Krach und Stille

Aliya Thon

Den musikalischen Auftakt gab Franziska Schicketanz mit ihrer Band. Sie hatten, wie auch ihre
Mitstreiter, 20 Minuten Zeit, um sich bei den zahlreichen Fans, Gästen und der Jury ins rechte Licht zu
rücken und zu beweisen. Die junge Musikerin begeisterte mit ihrer Band das Publikum mit einem
exzellenten Start.


Startnummer zwei hatten die sympathischen Jungs von Krach und Stille aus Jena. Sie rissen das
Publikum gleich nach den ersten Tönen in ihren Bann. Den Musikern war eine riesige Fanbase zum
Finale gefolgt, was auch deutlich zu hören war.


Braking Lane aus Rastenberg standen als nächstes auf der Bühne. Auch sie lockten das Publikum sofort
wieder zum Tanzen auf die Fläche. Die drei Jungs zogen die Masse mit ihren treibend, verspielten
Gitarrenriffs und facettenreichen Drums in ihren Bann.


Anschließend spielte Aliya Thon live on Stage. Mit ihren gefühlvollen Liedern verwandelte sie den Saal
in ein Meer aus tausend Lichtern. Die junge Musikerin bereicherte mit ihrer Vorstellung das
musikalische Spektrum des Abends.


Den gelungenen Abschluss des Abends machte 3ST ICH KITE. Die Musiker verstanden es, das Publikum
in ihre Show einzubeziehen und schraubten damit das Level des Grammys weiter nach oben.


Nun lag es an den Fans und der Jury, die beste Band des Abends zu finden und neben dem Gesamtsieg die die Preise für drei weitere Kategorien zu vergeben. 

 

Der Sieger des Thüringen Grammy 2017 und somit Gewinner der Goldenen Schallplatte sowie eines Gutscheins für Bandequipment über 2.000 €, gestiftet von der Thüringer Staatskanzlei hieß, Franziska
Schicketanz. Die sympathische Künstlerin überzeugte in allen Punkten die Anwesenden von ihrem
Können und der Begabung, Fans und Jury zu begeistern.

 

Den Publikumspreis, im Wert von 300 €, räumten in diesem Jahr die Jungs von Krach und Stille ab.
Gestiftet wurde dieser von der Sparkassen‐Finanzgruppe Hessen‐Thüringen, die seit Jahren als
Hauptsponsor den Thüringen Grammy unterstützt und fördert.

 

Die Jury vergab zudem zwei Gutscheine für Bandequipment jeweils im Wert von 500 €, gestiftet von der Thüringer Staatskanzlei, für die beste Bühnenperformance und den besten eigenkomponierten Song. Hier durften sich die Band 3ST ICH KITE und Aliya Thon als Gewinner feiern lassen.(em/mü)