Abo-Service nutzen
< Berufe für die Zukunft #whatyouwant
15.10.20

Elektroniker für Automatisierungstechnik #whatyouwant


Paul, 21 Jahre alt, Gera, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Firma, Indu-Sol, Schmölln, #whatyouwant, Elektrik, Deutschland, Europa

Foto: Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

Ich bin ...
Paul, 21 Jahre alt, komme aus Gera und lerne den Beruf Elektroniker für Automatisierungstechnik.

Ich lerne ...
bei der Firma Indu-Sol in Schmölln.

Hier ...
entwickeln wir Produkte zur Netzwerküberwachung und unterstützen Kunden dabei, ihre industriellen Netzwerke zu kontrollieren, Fehler zu beheben oder neue Anlagen einzumessen.

In meinem Beruf ...
fahre ich zu Kunden in ganz Deutschland und Europa, um die Netzwerke der Kunden zu bewerten, Fehler zu suchen und zu beheben und auch, um neue Anlagen einzumessen. Ich sorge so dafür, dass die Netzwerke standesgemäß laufen und dem Kunden einen reibungslosen Ablauf der Produktion gewährleisten beziehungsweise Ausfälle minimiert werden. Im Anschluss an die Einsätze schreibe ich jeweils einen Bericht, damit unsere Kunden wissen, wie der Stand der Dinge ist.

Diesen Beruf ...
kannte ich vorher noch nicht. Das erste Mal bin ich am Tag der offenen Tür an der DHGE auf die Firma Indu-Sol aufmerksam geworden.

Die Ausbildung ...
dauert dreieinhalb Jahre und ist dual.

Während der Ausbildung ...
nehme ich an vielen Lehrgängen teil. Am Anfang lernt man vieles über die Grundlagen der Elektrik.
Das ist auch im Alltag sehr hilfreich.

In der Theorie ...
lernt man erstmal grundlegende physikalische Kenntnisse, Grundlagen zu verschiedenen elektronischen Betriebsmitteln und ihren Funktionsweisen, verschiedene Codes/Programmiersprachen und Fachenglisch.

Die größte Herausforderung dabei war für mich ...
jeden Morgen so früh aufzustehen. Außerdem muss man sich an die Arbeitszeiten gewöhnen.

Man sollte für diesen Beruf ...
gute Kenntnisse in Mathe und Physik besitzen und auch ein Interesse für Elektronik haben. Ein eigener Führerschein wäre auch nicht schlecht.

Große Freude bereitet mir ...
auf Einsätze zu fahren. Man lernt dabei viel über Netzwerke, verschiedene Fehlerbilder und kommt in Deutschland herum.

Man sollte aber auch ...
im Hinterkopf behalten, dass man wirklich viel unterwegs ist und es durchaus auch mal vorkommt, dass man mehrere Wochen oder Wochenenden auf Einsatz ist.

Nach der Ausbildung ...
kann man seinen Techniker oder Meister in verschiedenen Bereichen machen oder ein Studium/Duales Studium anfangen.

Ich würde gern ...
erstmal Berufserfahrung sammeln und mich später so weiterbilden, wie es für mich dann am sinnvollsten ist. (mü)