Abo-Service nutzen

Auswahl Studiengang

< Medientechnologie (TU Ilmenau)
27.07.10

Angewandte Medienwissenschaften (TU Ilmenau)

Dich interessiert der Journalismus oder willst du vielleicht PR-Berater werden? Du fragst dich, wie man eigentlich all die Internetseiten macht, oder wie Fernsehen funktioniert?


 

Dann ist der Studiengang AMW (Angewandte Medienwissenschaft) für dich genau richtig. Hier wird eigentlich alles rund um Medien behandelt. Nicht nur kommunikationswissenschaftliches Wissen, sondern auch Kenntnisse aus den Bereichen Technik- und Wirtschaftswissenschaften. So eignest du dir eine breite Schnittstellenkompetenz an. Die Plätze an der TU Ilmenau sind allerdings begehrt und deshalb durch einen Numerus Clausus beschränkt. Gute Noten sind also Grundvoraussetzung. Nach Studienbeginn erwarten dich sieben Semester, die dir unterschiedlichstes Wissen vermitteln. Auf medienwissenschaftlicher Seite erhältst du unter anderem grundlegende Kenntnisse in Medien produktion, -psychologie, -geschichte und natürlich in der allgemeinen Kommunikationswissenschaft. Der wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Teil des Studiums umfasst Fächer wie BWL, VWL und Medienrecht. Letztlich gibt es noch Fächer wie Informations- und Medientechnik, die aus physikalischer und elektrotechnischer Sicht an Medien
herangehen. Um sich besser für die spätere Berufswahl zu spezialisieren, kann man aus einigen Anwendungsbereichen auswählen. Hierzu zählen zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus, Medienmanagement und -produktion oder aber auch virtuelle Welten. Ein umfangreiches Medienprojekt und ein 20-wöchiges Fachpraktikum helfen dabei, die erworbenen Kenntnisse dann in der Praxis auszuprobieren und zu vertiefen. Im siebten und letzten Semester steht dann die Bachelor arbeit an. Auch hierfür lernst du während des Studiums Me tho den und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens und Forschens. Das breite und sehr vielfältige Berufsangebot im Bereich der Medien hält für viele AMWler den richtigen Job bereit, wenngleich nicht immer in Thüringen. (rf)